SpIelIdeen für JugendlIche und Erwachsene waehrend der CoronazeIt

Kniffel

Kniffel ist eines der bekanntesten Spiele und erinnert ein wenig an Würfelpoker. Die Regeln sind einfach und können beliebig variiert werden.

Man benötigt 5 Würfel, einen Würfelbecher, einen vorgedruckten Kniffelblock (ein beschrifteter Zettel genügt auch) und einen Stift zum Eintragen der erzielten Würfelergebnisse.
Jeder Spieler hat drei Würfe. In diesen drei Würfen versucht er, möglichst viele Punkte für eines der im zweiten Abschnitt beschrieben Felder zu erzielen. Dabei kann er bei den ersten beiden Würfen Würfel mit passender Augenzahl auf die Seite legen und muss diese nicht noch einmal würfeln. Spätestens nach dem dritten Wurf müssen Sie ein Feld auf Ihrem Kniffelzettel ausfüllen.
Danach ist der im Uhrzeigersinn nächste Spieler mit dem Würfel an der Reihe und würfelt seinerseits dreimal.
Das Spiel ist dann zu Ende, wenn jeder Spieler alle Felder ausgefüllt hat. Nun werden die Punkte zusammengezählt. Zuerst die Punkte mit den Einern bis zu den Sechsern. Wer hier mindestens 65 Punkte erreicht hat, bekommt 35 Extrapunkte. Zum Schluss wird die Gesamtsumme addiert. Wer die meisten Punkte erzielt hat, ist der Gewinner der Runde.

Scharade

Das Prinzip von Scharade ist schnell erklärt: Einfach in zwei Teams aufteilen, Begriffe auf Karten schreiben und das Raten kann beginnen. Dabei gilt: Der Darsteller darf ausdrücklich nicht sprechen, keine Buchstaben mit den Fingern malen und auch keine Gegenstände verwenden. Er darf einzig und allein mit Pantomimen arbeiten, während sein Team errät, um welches Wort es sich handeln könnte. Für jeden rechtzeitig erratenen Begriff gibt es einen Punkt – und welches Team am besten geraten hat, gewinnt.

Ich hab noch nie…

Dieses Spiel kann sehr interessant werden, wo Sie selbst tiefste Geheimnisse Ihrer Freunde/Ihres Partners auf sehr Lustiger Art herausfinden können. Dafür brauchen Sie mindestens 2 Spieler und ein Getränk für jeden nach Ihrem Belieben.

Ein Spieler beginnt seinen Satz mit “Ich hab noch nie…” und sagt dann etwas was er noch nie gemacht hat. Wenn ein andere Spieler das schon mal gemacht hat muss er einen Schluck trinken. Danach ist der nächste in der Runde dran mit einer neuen Aussage die anfängt mit “Ich hab noch nie…”. Das Spiel geht so lange in der Runde weiter wie man will.

Hier ein paar Beispiele von uns:

Ich hab noch nie…

– einen Jungen/ein Mädchen geküsst

– alleine laut vor dem Spiegel gesungen

– eine Zigarette geraucht
– das Handy von jemand anders durchsucht

– etwas geklaut

– meinen Partner belogen

– betrunken ein Auto gesteuert

– einen Anwalt benötigt

– die Zahnbürste von jemand anderem benutzt

Backgammon

Ein Zeitvertreib für 2 Personen bei dem Geschick und Konzentration gefragt ist.

Jeder Spieler startet mit 15 Steinen (weiß bzw. schwarz), die in der untenstehenden Ordnung auf dem Spielbrett stehen. Das Spielbrett hat verschiedene Bereiche: Für den weißen Spieler ist der Home-Bereich und das Aus rechts unten, für den schwarzen Spieler ist der Home-Bereich und Aus rechts oben. Weiterhin gibt es noch die Bar in der Mitte des Spielbretts.

Ziel des Spiels:
Jeder Spieler will als erster seine Steine in sein Home bringen. Wie auf dem unteren Bild zu sehen ist, bewegt der weiße Spieler seine Steine gegen den Uhrzeigersinn und der schwarze Spieler seine Steine im Uhrzeigersinn. Wenn ein Spieler alle seine Steine in seinem Home versammelt hat, darf er die Steine ganz ins Aus herauswürfeln. Wer zuerst alle seine Steine herauswürfelt, hat gewonnen.

Die genauen Regeln und weitere Informationen finden Sie im Internet und der Spielanleitung.

Wahrheit oder Pflicht

Das altbekannte Partyspiel »Wahrheit oder Pflicht« haucht jedem eingeschlafenen Abend neues Leben ein: Sie brauchen nicht mehr als eine leere Flasche und vielleicht etwas Alkohol, um in die richtige Stimmung zu kommen.

Zu Spielbeginn von »Wahrheit oder Pflicht« setzen Sie sich in einen Kreis auf und positionieren eine leere Flasche in Ihre Mitte. Nun beginnt der erste Spieler damit, die Flasche mit einem kleinen Schubs zu drehen. Nach wenigen Sekunden kommt sie zum Stillstand, der Flaschenhals zeigt nun auf einen Spieler und dieser bekommt vom Flaschendreher die Frage: Wahrheit oder Pflicht?

Jetzt gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: Zum einen kann der Gefragte sich für die Wahrheit entscheiden, so darf der Flaschnedreher ihm eine Frage stellen, die der Befragte wahrheitsgemäß beantworten muss. Zweitens kann der Gefragte sich natürlich auch für die Pflicht entscheiden. In diesem Fall darf sich der Flaschendreher eine Aufgabe überlegen, die der Befragte nun erfüllen muss.

Beispiele von uns:

Wahrheit

– Was ist dein peinlichstes Erlebnis?

– Was ist das Mutigste, das du je getan hast?

– Was war der größte Fehler deines Lebens?

– Welche Straftat hast du schon begangen?

– In wen warst du bis jetzt am heftigsten verknallt?

– In wen aus der Runde könntest du dich am ehesten verlieben?

Pflichtaufgaben

– Lass dir die Augen verbinden und erkenne einen Mitspieler am Geruch.

– Füttere eine Person deiner Wahl mit Sprühsahne.

– Mache einer Person deiner Wahl aus der Runde eine Liebeserklärung.

– Tausche mit XY die Kleidung

– Trink dein nächstes Getränk auf Ex.

– Gib deinem Mitspieler zu deiner rechten einen Kuss.

Monopoly

Für dieses Spiel können Sie einen ganzen Abend ohne Langeweile einberechnen.

Kaufen Sie Straßen und errichten Sie Häuser und Hotels, um Ihren Mitspielern möglichst viel Miete abzuluchsen. Mit der richtigen Strategie werden Sie zum Immobilienhai! Der reichste Spieler gewinnt.
Die Spieler versuchen dabei möglichst viel Geld zu verdienen, indem sie Grundstücke kaufen, die Mieteinnahmen generieren. Durch Häuser und Hotels können diese Mieteinnahmen erhöht werden. Wer die richtigen Grundstücke kauft und clever mit seinem Vermögen hantiert, gewinnt!
Bitte einigen Sie sich schon vor Spielbeginn auf die genauen Regeln, denn bei über 300 verschiedenen Monopoly Versionen, gibt es mittlerweile viele verschiedene Regeln.

Jenga

Ein sehr gutes Konzentrationsspiel was viel Spaß garantiert.

Bauen Sie alle Steine zu einem stabilen Turm auf. Legen Sie drei Steine nebeneinander. Die nächste Schicht wird im 90 Grad Winkel gedreht, sodass ein Stein alle darunterliegenden Steine berührt. Auf diese Weise wird Ihr Turm etwas stabiler. Am Ende sollten Sie 18 Schichten haben.
Nun müssen Sie versuchen die einzelnen Steine aus dem Turm herauszunehmen, ohne, dass dieser einstürzt. Wer den Turm zum Einstürzen bringt, hat verloren.

Jenga als Trinkspiel für Erwachsene

Das Spiel läuft im Grunde genauso ab wie vorher beschrieben. Um daraus ein lustiges Trinkspiel zu erstellen, brauchen Sie nur einzelne Steine mit kleinen Aufgaben oder Fragen zu beschriften. Dort sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Diese Wörter auf den Steinen sind Anweisungen für den Spieler, der den Stein aus dem Turm gezogen hat.

Ein paar Ideen:

Trink 1/2/3.. Shot/-s

Verteile 1 – Suche jemanden aus der einmal trinken muss.

Auf Ex – Trinke dein Getränk auf Ex aus.

Titanic – Das Schiff geht unter, jeder muss sein Getränk austrinken.

Witz – Erzähle einen Witz oder trinke dreimal.

Die Uhr tickt – Ab jetzt hat jeder Spieler nur mehr 10 Sekunden Zeit seinen Spielzug zu beenden.

Kleidertausch – Wähle zwei Spieler, diese müssen ein ausgewähltes Kleidungsstück miteinander tauschen

Tabu

Ein weltweit beliebtes Gesellschaftsspiel was Bauchschmerzen vom Lachen garantiert.

Zwei Mannschaften wetteifern in Tabu darum, die meisten Begriffe innerhalb einer bestimmten Zeit die anhand einer Sanduhr festgelegt wird, zu erklären beziehungsweise zu erraten. Zu jedem gesuchten Begriff gibt es fünf verwandte Begriffe, die bei der Erklärung nicht benutzt werden dürfen. Außerdem gibt es Regeln wie ein Begriff erklärt werden darf anhand eines Würfels.

Flip cup

Flip Cup is one of the drinking games that is especially fun with many other players. It’s easy to explain and suitable for everyone and can be a lot of fun. Experience has shown that a competition will quickly develop that is primarily about history and strong nerves.

All you need is: (beer pong) cups, at least two teams with two players each (the more the better), a table, drinks (usually beer).

Flip Cup ist eines der Trinkspiele, die vor allem mit vielen Mitspielern Freude macht. Es ist schnell erklärt und für jeden geeignet und kann viel Spaß bringen. Erfahrungsgemäß wird schnell ein Wettkampf entstehen, bei dem es vor allem um Geschichlichkeit und starke Nerven geht.

Dafür benötigen Sie nur: (Bierpong-) Becher, Mindestens zwei Teams mit jeweils zwei Spielern (je mehr desto besser), einen Tisch, Getränke (üblicherweise Bier).

Die zwei Teams stellen sich auf die jeweils gegenüberliegende Seite des Tisches. Jeder Spieler bekommt einen eigenen Becher vor sich gestellt. Er wird mit zum Beispiel Bier gefüllt. Der Spieler ganz links (oder ganz rechts) in der Reihe stößt mit seinem Kontrahenten auf der anderen Seite des Tisches an. Sie beide leeren den Becher so schnell wie möglich. Anschließend stellen sie den Becher mit der Öffnung nach oben auf die Tischkante. Nun müssen sie ihn so lange mit einer Hand “flippen”, bis er mit der Öffnung auf dem Tisch landet und stehen bleibt. Hat ein Spieler den Flip geschafft, legt er die Hand auf den Becher.
Nun beginnt der nächste Spieler des Teams ohne Anstoßen sofort zu trinken an und im Anschluss den Becher zu flippen. Das Team hat gewonnen, dessen Spieler alle einen umgedrehten Becher vor sich stehen haben.

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

Theme by